Maschinenstretchfolien von Schramm-Verpackung - immer sicher und effizient stretchen

Wenn am Tag im Versandbereich viele Paletten einzustretchen sind, bietet es sich häufig an in einen Maschinenwickler zu investieren, um eine Maschinenstretchfolie einsetzen zu können. Dies kann wertvolle Zeit einsparen, erhöht die Effizienz und senkt den Folienverbrauch - wodurch auch die Umwelt und die Ausgaben geschont werden. Allerdings gibt es im Bereich Maschinenstretchfolie keine "Allzweckwaffe" - je nach Palettenart, Packgut, Größenvarianzen der Packgüter, Stretchwickler und vielen mehr muss man die optimale Folie aussuchen, um möglichst effizient und kostenattraktiv zu Stretchen. Dies kann komplex sein und ist sehr individuell - weswegen unsere 16x Experten Sie gerne bundesweit vor Ort fair und herstellerunabhängig beraten. Mit professionellen Tests ermitteln wir gerne die für Ihren Einsatz optimale Maschinenstretchfolie. Natürlich können Sie Ihre Maschinenstretchfolie aber auch einfach und bequem hier im Shop bestellen!

Welche unterschiedlichen Maschinenstretchfolien gibt es?

Maschinenstretchfolie ist ein unverzichtbares Hilfsmittel in der modernen Logistik, das nicht nur für Stabilität und Sicherheit beim Paletten-Transport sorgt, sondern während der Lagerung auch Schutz vor Umwelteinflüssen wie Staub und Feuchtigkeit bietet. Mit dem Slogan "einfach und schnell einstretchen" im Hinterkopf, betrachten wir die verschiedenen Arten von Maschinenstretchfolie und ihre Anwendungen. Nachfolgend gehen wir kurz auf die gängigsten Maschinenstretchfolien-Arten ein:

  • Standard-Maschinenstretchfolie ist die gängigste Variante, die in der Industrie verwendet wird. Sie ist bekannt für ihre Robustheit und Zuverlässigkeit. Mit einer Reckfähigkeit von etwa 100-150%, ist sie ideal für den täglichen Gebrauch und eine Vielzahl von Produkten. Ein Beispiel hierfür ist die Sicherung von Kartons mit Standardabmessungen, die nicht übermäßig schwer oder unregelmäßig geformt sind. Diese Folie eignet sich insbesondere, wenn man einen einfachen Stretchwickler ohne Bremse hat - dabei ist sie auch noch äußerst kostenattraktiv.
  • Superperformance-Maschinenstretchfolie hebt sich durch ihre erhöhte Reckfähigkeit von bis zu 250-350% ab. Diese Art von Folie ist für anspruchsvollere Anwendungen konzipiert, wo eine stärkere Dehnung erforderlich ist, um die Ladung zu sichern. Sie eignet sich besonders für schwere oder ungleichmäßig geformte Ladungen, die eine extra starke Fixierung benötigen, um während des Transports stabil zu bleiben. Aber auch bei leichten und mittelschweren Paletten kann mit diesen Folien mit dem richtigen Stretchwickler der Kilo-Stretchfolienverbrauch durch die Dehnfähigkeit erheblich reduziert werden. Daneben lassen sich mit Superperformance-Stretchfolie auch noch die Ladungssicherungs-Werte verbessern.
  • Opake Maschinenstretchfolie bietet zusätzlichen Schutz und Sicherheit, da sie undurchsichtig ist. Dies ist besonders nützlich, wenn die Ladung vor UV-Strahlung geschützt oder aus Sicherheitsgründen vor neugierigen Blicken verborgen werden soll. Ein Anwendungsbeispiel wäre der Transport von hochwertigen Gütern oder sensiblen Materialien, die vor direkter Sonneneinstrahlung oder der Sichtbarkeit für Unbefugte geschützt werden müssen.
  • Gelochte Maschinenstretchfolie ist ideal für Produkte, die Atmungsaktivität benötigen, wie z.B. frisches Obst und Gemüse oder Pflanzen. Die Löcher ermöglichen eine Luftzirkulation, die die Bildung von Kondenswasser verhindert und somit die Qualität der Produkte während des Transports erhält. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist das Verpacken von heißen oder tiefgekühlten Waren, da die gelochte Folie die Gefrier- bzw. Auftauzeit verkürzt. 
  • Papier-Maschinenstretchfolie ist noch relativ neu am Markt und bietet eine umweltfreundliche Alternative, sowie einen hervorragenden Schutz für empfindliche Waren und ist bis zu 100% recycelbar. Sie eignet sich besonders für Produkte, die eine ökologische Verpackungslösung erfordern, und bietet gleichzeitig eine hohe Stabilität und Polsterwirkung. Allerdings sind für die guten Papier-Maschinenstretchfolien die Wickler derzeit noch sehr teuer und die Folie dehnt sich nicht wirklich, was die Einsatz-Möglichkeiten einschränkt.
  • Nano-Maschinenstretchfolie ist eine hochmoderne Folie, extrem dünn und dennoch sehr reißfest sowie dehnbar. Sie ermöglicht eine effiziente Ladungssicherung mit weniger Materialverbrauch. Nano-Stretchfolie ist besonders geeignet für Unternehmen, die Wert auf Nachhaltigkeit legen und ihren Folienverbrauch reduzieren möchten.
In der Praxis wird die Auswahl der richtigen Maschinenstretchfolie durch die Spezifikationen der zu sichernden Produkte, der Transportart und die Anforderungen der Stretchmaschinen bestimmt. Die Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Stretchvorgangs hängt dabei von der korrekten Auswahl der Folie ab. Wir bieten Ihnen eine breite Palette von Maschinenstretchfolien an, um Ihren unterschiedlichen Versandbedürfnissen gerecht zu werden. Die richtige Maschinenstretchfolie zu wählen, bedeutet, die Effizienz der Verpackungsprozesse zu maximieren und gleichzeitig die Sicherheit der Produkte während des Transports zu gewährleisten. Mit dem Slogan "einfach und schnell einstretchen" im Gedächtnis, können wir Ihnen helfen, ihre Ladungssicherung zu optimieren und ihre Produkte zuverlässig zu schützen.
Ihr Feedback